Für die eco.mio Plattform


Zuletzt geändert Juni 2023.

In dieser Datenschutzerklärung informieren wir (“eco.mio”, “wir”, “unser”, “uns”) Sie gemäß Artikel 13 GDPR darüber, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, die wir von Ihnen oder Ihrem Arbeitgeber bei allen Interaktionen, beim Austausch von Dateien und Informationen oder bei der Nutzung des Dienstes erhalten. Wir speichern personenbezogene Daten nur zu dem alleinigen Zweck, Geschäftsreisen kosteneffizienter und umweltfreundlicher zu gestalten. Wir werden Ihre persönlichen Daten nicht an Dritte verkaufen oder weitergeben.

Unser Service kann Links zu anderen Websites enthalten, die nicht von uns betrieben werden. Wenn Sie auf einen Link einer dritten Partei klicken, werden Sie auf die Seite dieser dritten Partei weitergeleitet. Wir empfehlen Ihnen dringend, die Datenschutzrichtlinien jeder von Ihnen besuchten Website zu lesen.

Wir haben keine Kontrolle über und übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt, die Datenschutzrichtlinien oder Praktiken von Websites oder Diensten Dritter.

Name und Kontaktangaben der verantwortlichen Person

Verantwortlich ist die eco.mio GmbH, Alexander-Schmorell-Str. 16, 82031 Grünwald, vertreten durch die Geschäftsführerin Katharina Riederer, E-Mail: info@ecomio.com, Tel.: +49 170 8031993 (nachfolgend: “wir”). Anfragen, Anregungen oder Bewerbungen können Sie jederzeit an unsere Geschäftsführung unter support@ecomio.com richten.

Von unserem Service verarbeitete Daten

Welche Daten verarbeiten und speichern wir?


Wir verarbeiten und speichern alle Ihre personenbezogenen Daten, die uns direkt von Ihnen oder indirekt von Ihrem Arbeitgeber oder Dritten zur Verfügung gestellt werden. Zu diesen Daten gehören persönliche Angaben (Name, Mitarbeiter-ID), Kontaktinformationen (E-Mail-Adresse), Einsatzorte, Reisebuchungen und -kosten (Buchungsdatum, Reisedatum, Herkunft, Zielort, Anbieter, Zeit, Kosten, Serviceklasse, Tarif). Darüber hinaus verarbeiten und speichern wir Ihre Nutzungsdaten in anonymisierter Form.

Zweck der Verarbeitung und Rechtsgrundlage

Die beschriebene Verarbeitung der Daten ist aufgrund der Einwilligung des Nutzers gemäß Art. 6 Abs.. 1 a) GDPR.

Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten, um Sie für unseren Dienst anzumelden, Ihnen während des Buchungsvorgangs Nachhaltigkeitsinformationen zur Verfügung zu stellen, die Prämien für Ihre Reisen zu berechnen und diese zusammen mit Ihren Buchungsinformationen in der eco.mio-Plattform anzuzeigen.

Darüber hinaus verwenden wir Ihre Daten in anonymisierter Form, um die von Unternehmen erzielten Kosten- und Emissionseinsparungen sowie allgemeine Reisetrends und -gewohnheiten zu analysieren. Je nach individueller Vereinbarung mit Ihrem Unternehmen/Arbeitgeber kann eco.mio Ihrem Arbeitgeber außerdem monatlich eine aggregierte Datei mit Ihrer Mitarbeiternummer und den entsprechenden Prämien zusenden. Wenn Sie freiwillig eine Nutzerumfrage ausfüllen oder uns per E-Mail Feedback geben, verwenden wir Ihre persönlichen Daten anonymisiert, um unsere Software zu verbessern.

Außerdem analysieren wir das anonymisierte Nutzerverhalten auf dem Dienst, um unsere Software mit Hilfe von Cookies zu verbessern.

Was sind cookies und wie nutzen sie?

Cookies sind Textdateien, die auf Ihrem Computer abgelegt werden, um Standard-Internetprotokolldaten und Informationen über das Besucherverhalten zu sammeln. Wenn Sie unsere Plattform nutzen, können wir über Cookies automatisch Informationen von Ihnen sammeln, um Ihre Erfahrung zu verbessern, z. B. um Sie angemeldet zu halten oder zu verstehen, wie Sie unsere Plattform nutzen.

Welche Arten von Cookies verwenden wir?

eco.mio verwendet dauerhafte Funktions-Cookies, um Sie auf unserem Dienst wiederzuerkennen und Ihre zuvor gewählten Einstellungen zu speichern. Darüber hinaus verwendet eco.mio Statistik-Cookies, die auch als “Performance-Cookies” bezeichnet werden. Diese Cookies sammeln Informationen darüber, wie Sie unsere Plattform nutzen, z. B. welche Seiten Sie besucht und welche Links Sie angeklickt haben. Keine dieser Informationen kann dazu verwendet werden, Sie zu identifizieren. Sie sind alle aggregiert und daher anonymisiert. Ihr einziger Zweck ist es, die Funktionen unserer Plattform zu verbessern.

Wie man Cookies verwaltet?

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass er Cookies nicht akzeptiert oder löscht. Bitte konsultieren Sie dazu den Support Ihres Browsers. In einigen Fällen kann dies jedoch dazu führen, dass einige Funktionen unserer Plattform nicht funktionieren.

Wie wir Ihre Daten speichern – Empfänger oder Empfängerkategorien

Wir verarbeiten Ihre Daten selbst und übermitteln Ihre personenbezogenen Daten an die folgenden Software-as-a-Service- und Infrastructure-as-a-Service-Dienstleister, um unseren Service einzurichten und zu betreiben:

  • Amazon Web Services EMEA SARL, 38 Avenue John F. Kennedy, L-1855 Luxemburg
  • Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland
  • Microsoft Ireland Operations Limited, One Microsoft Place, South County Business Park, Leopardstown, Dublin 18, D18 P521, Irland

Alle Daten werden in Rechenzentren in Deutschland (AWS Frankfurt) gespeichert und im Europäischen Wirtschaftsraum verarbeitet.

Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden so lange gespeichert, wie Sie bei Ihrem derzeitigen Arbeitgeber beschäftigt sind, und danach innerhalb von sechs Monaten gelöscht, wenn Ihr Arbeitgeber uns das Ende Ihres Beschäftigungsverhältnisses mitteilt.

Erfordernis der Bereitstellung von Daten (Art. 13 II lit. e GDPR).


Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist für den Abschluss der Nutzungsbedingungen erforderlich.

Information zur Datensicherheit

Bei der Auswahl unserer Dienstleister achten wir auf ein höchstmögliches Maß an Datensicherheit. So sind unsere zentralen Dienstleister nach den neuesten Sicherheitsstandards (u.a. ISO 27001, ISO 27018, SOC 2, SOC 3) zertifiziert und haben umfassende Sicherheitsmaßnahmen implementiert. Auch Eco.mio selbst hat umfangreiche technische und organisatorische Maßnahmen ergriffen, um Ihre Daten vor Verlust und/oder unberechtigtem Zugriff, Veränderung etc. zu schützen.

Rechte betroffener Personen

Als betroffene Person haben Sie das Recht,

  • nach Maßgabe des Art. 7 (3) DSGVO das Recht, Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit (z.B. schriftlich oder in Textform) zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Zukunft nicht mehr fortsetzen dürfen, soweit sie auf dieser Einwilligung beruhte;
  • Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten gemäß Art. 15 GDPR. Sie können Auskunft verlangen über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, an die Ihre Daten weitergegeben wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde, die Herkunft Ihrer Daten, wenn diese nicht bei Ihnen erhoben wurden, sowie das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling im Sinne von Art. 22 Abs. 1 DS-GVO und ggf. aussagekräftige Informationen über deren Einzelheiten;
  • gemäß Art. 16 GDPR, die Berichtigung unrichtiger Daten oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten ohne unangemessene Verzögerung zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO, die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn einer der in Art. 17 Abs. 1 a-f DSGVO genannten Gründe vorliegt, sofern die Verarbeitung der Daten nicht zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, zur Wahrung des Rechts auf freie Meinungsäußerung oder zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist.
  • gemäß Art. 18 DSGVO, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn Sie die Richtigkeit dieser Daten bestreiten, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber der Löschung widersprechen, oder wenn wir Ihre Daten nicht mehr benötigen, Sie diese aber zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder wenn Sie der Verarbeitung gemäß Art. 21 DSGVO widersprochen haben und es noch nicht klar ist, ob unsere berechtigten Interessen Ihre überwiegen;
  • gemäß Art. 20 DSGVO, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6(1) oder Art. 9(2)(a) GDPR oder auf einen Vertrag gemäß Art. 6(1)(1)(b) DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird. Bei der Ausübung dieses Rechts haben Sie auch das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von uns an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Die Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf der Grundlage berechtigter Interessen gemäß Art. 21 DSGVO zu widersprechen, sofern es dafür Gründe gibt, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.
  • das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde gemäß Art. 77 DSGVO, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu erheben, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.
  • Für Anfragen, Anregungen oder Wünsche können Sie sich jederzeit an unsere Geschäftsführung unter support@ecomio.com wenden.
  • Im Übrigen weisen wir Sie darauf hin, dass das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht mit Sitz in der Promenade 18, 91522 Ansbach, https://www.lda.bayern.de/, für uns zuständig ist.


Die Ausübung Ihrer Rechte als betroffene Person ist gemäß Art. 12 GDPR. Bei offensichtlich unbegründeten oder übermäßigen Anträgen, insbesondere aufgrund ihres wiederholten Charakters, können wir jedoch eine angemessene Gebühr erheben, die die Verwaltungskosten für die Bearbeitung Ihres Antrags widerspiegelt, oder die Bearbeitung Ihres Antrags ablehnen.